Essstörungen:

Essgestörtes Verhalten ist nicht generell als krankhaft zu werten. Es gibt sehr viele Menschen, die ohne ernsthaft Schaden zu nehmen, mit gestörtem Essverhalten leben. Als gesund ist es dennoch ebenfalls nicht einzustufen. Denn es besteht immer die Gefahr, dass sich daraus eine manifeste Essstörung entwickelt, die weitreichende gesundheitliche Probleme nach sich zieht.

  • Kreisen Ihre Gedanken ständig um Essen, Figur und Gewicht?
  • Fühlen Sie sich zu dick obwohl Sie Normal- oder sogar Untergewichtig haben?

  • Reglementieren Sie Ihr Essverhalten, fühlen sich befangen, unfrei und verkrampft?

  • Fühlen Sie sich schuldig, wenn Sie etwas „Falsches“ gegessen haben?

  • Entschuldigen Sie Ihre Essverhalten mit „Unwohlsein“, „Magenschmerzen“ oder Ähnlichem?
  • Haben Sie den Zugang zu Ihrem „normalen“ Essverhalten verloren?

  • Möchten Sie einfach mal wieder normal und unbefangen essen können?

Wenn Sie zwei oder mehr dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, haben Sie mit höchstwahrscheinlich ein gestörtes Essverhalten.

Anorexia Nervosa (Magersucht), Bulemia Nervosa (Ess-Brechsucht) & Binge Eating (Esssucht) sind komplexe Erkrankungen, die besonderes Einfühlungsvermögen des Therapeuten voraussetzen.

Auf Ihren Wunsch arbeiten unsere Ernährungstherapeuten auch eng mit Ihren behandelnden Ärzten und Psych0therapeuten zusammen.

Detailierte Informationen:

Anorexia Nervosa

Machen Sie sich keine Sorgen um die Kosten

Alle gestzlichen Krankenkassen bezuschussen eine Ernährungstherapie. Wir informieren Sie gerne in einem kostenlosen, unverbindlichen Telefonat über die Fördermöglichkeiten.

Rufen sie uns an, vereinbaren sie einen terminierten Rückruf eines unsere Ernährungsexperten oder nutzen Sie unser Kontaktformular um ihre Fragen zu stellen.